Boomerang Events & Specials

 

Werde unser Fan auf Facebook.

Dort informieren wir regelmäßig über alle Events und Specials im Bam Boomerang

Like us on Facebook

 

 


24. Mai "KETTENSÄGENPOESIE" mit TOBI KATZE & MURAT KAYI

itemed by Administrator (admin) on Jan 25 2012 at 1:06 PM
Events & Specials >>

TOBI KATZE & MURAT KAYI : "KETTENSÄGENPOESIE" in der Reihe "TUESDAY LIVE !"

Beginn: 20 Uhr ,  Eintritt frei !

 

 

Murat Kayi ist Autor, Musiker, Vorleser und einziger evangelischer Türke weit und breit. Er liest Geschichten, in denen er hüben wie drüben über Familienfeiern berichtet, und Christen wie Moslems gleichermaßen die Leviten liest. Dabei ist er Westfale durch und durch, was so weit geht, dass er seinem ehemaligen Chef – immerhin Sauerländer - viel zu Deutsch war.
Trotz allem bleibt die Nase wie sie ist, und so berichtet hier einer aus dem Grenzland zwischen zwei Kulturen, wo Westfalen und Anatolen einander erschreckend ähneln...

So oder so bringt er sein Publikum gerne zum Lachen - aber das ist nur Mittel zum Zweck... denn wer lacht, vertraut. Und wenn das Publikum die Abwehrhaltung längst aufgegeben hat und arglos auf die nächste Pointe wartet, nutzt Murat Kayi die Gelegenheit, ungestraft zum Wesentlichen zu kommen und schonungslose Wahrheiten zu servieren.

www.muratkayi.de
muratkayi.blogspot.com
twitter.com/MuratKayi

 

Tobi Katze macht Literandale! Er schreibt Texte und explodiert damit auf der Bühne. Manchmal auch ganz leise. Das alles ist keine Lesung, Tobi Katze ist da und erzählt. Vom Leben und anderen tollen Dingen. Dass er dabei auch mal aus Versehen einen Genitiv richtig bildet und großer Fan von verschachtelten, gerne auch subtil spöttischen Nebensätzen ist beweist unter anderem ein Text namens „Ein offener Brief an dem Kevin seine Mutter“ sowie der LesArt Preis für junge Literatur, der Dr. Buhmann-Gedächtnis-Preis und letztendlich eben dieser Satz, welcher nun zu seinem wohlverdienten Ende kommen soll. Natürlich muss nicht alles kompliziert sein. Oder lustig. Herr Katze kann auch anders. Lyrik ohne Pathos, dafür Herz. Zwischendurch ein kurzer Blick in die Seele. Dann wieder lachen, nicht um Traurigkeit zu entwerten, sondern um ihr ihren gebührenden Platz und Wert zu schaffen. Dass das immer wieder aufs Neue gelingen kann hat Tobi Katze in den letzten Jahren mit seinen Soloprogrammen „Am Tresen gefischt“, „…und viele Grüße vom Imperium“ sowie „Wie ich den kleinen Prinzen in der Atmosphäre verglühen sah“ dargelegt. Egal ob Katze von brennenden Frachtschiffen auf Postkarten erzählt, darüber nachsinnt, wie ein von Fassbinder gedrehter Porno wohl aussähe oder mal kurz wieder ernst wird und feststellt, dass Liebe scheiße ist wenn nur einer was davon mitkriegt, die Presse ist sich einig: „Der Mann gehört unbedingt auf eine Bühne!“

(sagen zumindest die Ruhrnachrichten)

 

Wer nun allerdings Tobi Katze als Comedian abstempelt, dem sei, neben der Tatsache, dass lustig nicht immer mit flacher Comedy aus dem Witzmalbuch von 1987 verwechselt werden sollte, jene unsterbliche Wahrheit ans Herz gelegt: Comedians machens wegen dem Geld. Literaten wegen des Geldes. So auch Tobi Katze. Letzteres, that is.

 

www.derkatze.de

myspace.de/tobikatze

https://twitter.com/tobikatze

 

Back

Sky Sportsbar
Happy Cocktail

Beer Hour